Getreide und Reis

Dinkel, Emmer und Einkorn als ganzes Korn lässt sich kochen und als Beilage verwenden. Meist wird das Getreide (Dinkel, Emmer, Einkorn, Weizen, Roggen) gemahlen und anschließend als Vollkornmehl weiter verarbeitet. Das ganze Korn enthält mehr Ballaststoffe und auch mehr Vitamine die für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind. Wird das Getreidekorn geschliffen und poliert erhält man den Getreidereis.

Der Getreidereis wie Dinkelreis, Emmerreis und Einkornreis eignen sich hervorragend als Beilage oder für Reisgerichte. Beispiele dafür sind: Emmerreisrisotto, Einkornmilchreis, Dinkelreisauflauf. Beim Kochen des Reises wird 1/3 Reis, 2/3 Wasser und eine Prise Salz in den Topf gegeben und anschließend langsam geköchelt. Diese Getreidereissorten können als Beilage zu Fleisch oder Gemüse verwendet werden. Weitere Informationen finden sie im Getreidekochbuch von Helma Hamader und Johann Reisinger.

Probieren Sie einfach unsere Urgetreidesorten aus und schmecken Sie den Unterschied unserer heimischen Getreidesorten.

blankeinkorn

blank

Graumohn, Weißmohn und Kümmel

Das Waldviertel bietet einen ausgezeichneten Standort für den Anbau von Mohn und Gewürzpflanzen. Das Klima und die Bodenart sind die entscheidenden Faktoren für den gut ausgeprägten Geschmack dieser Kulturen.

Der Waldviertler Graumohn wird für viele traditionelle Speisen verwendet wie zum Beispiel: Mohnzelten, Mohnstrudel, Mohnnudeln, Mohntorten und -kuchen und vieles mehr.

Der Weißmohn hingegen mit seinem mandeligen Geschmack lässt sich als Nussersatz verwenden sowie für viele Weißmohnspezialitäten. Für diverse Torten, Kuchen und Weihnachtsbäckereien (Vanillekipferl) wird der Weißmohn gerne bevorzugt.

Der Kümmel wird gerne für deftige Speisen verwendet. In gemahlener Form kann man ihn auch gut bei Suppen oder vegetarische Speisen zum Würzen einsetzen. Der Kümmel fördert die Verdauung und ist somit nicht nur ein Genussmittel sondern fördert auch die Gesundheit. Das klassische Gewürz beim Schweinebraten ist der Kümmel, dieser findet auch bei vielen weiteren Fleischgerichten Verwendung.

Probieren sie selbst die besonderen Köstlichkeiten des Walviertels.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok